CORONA – update /4

Mitteilung : Öffnung der Binnengrenzen von 14.5 auf 15.6 verlegt

Liebe Kunden

mit Hauptwohnsitz in der Schweiz und Frankreich,

Das Bundesinnenministerium erklärte, dass die Lockerungen an den Grenzen zum 14.05.2020 dank der positiven Entwicklung bei der Eindämmung des Coronavirus möglich seien. Die Grenzkontrollen finden nun stichprobenartig statt. Nach wie vor muss bei der Einreise eine ausgefüllte Selbsterklärung vorzuweisen sein. Falsche Angaben oder Missbrauch können weiterhin geahndet werden.

Sofern es die Entwicklung der Coronakrise zulässt , sollen die Reisebeschränkungen zwischen unseren Nachbarstaaten in Absprache der Länder am 15. Juni 2020 aufgehoben werden.

Die jetzigen Erleichterungen an den Landbinnengrenzen D/CH/FR gelten ausdrücklich nur für familiär oder beruflich begründeten Reisen. Einreisen aus touristischen Gründen, zum Einkaufen oder Wahrnehmung einer Dienstleistung sind weiterhin nicht gestattet.

Das bedeutet für uns und Euch , dass wir leider noch etwas Geduld aufbringen müssen, bis wir alle unsere lieben Kunden so wie gewohnt, mit freier Terminwahl bedienen können. Wir denken wir haben es bis hierher geschafft und werden dem Virus trotzen und schaffen es auch noch etwas zu warten. Die gute Aussicht ist dass bis Mitte Juni der grosse Ansturm und , die Terminflut die wir im Moment erfahren, etwas abgeflacht sein wird. Und somit auch wieder einige Termine zur freien Verfügung stehen.